Buch Wien 2016

Buch Wien 2016

Spannender Buchmessen-Halbtag mit Autorenkollegin und Schreibfreundin
Mara Lang, die aus Girl in Black las. Ein überaus interessantes Interview gab der schwedische Bestsellerautor Arne Dahl, der seinen aktuellen Kriminalroman Sieben minus eins in perfektem Deutsch promotete. Mein persönliches Highlight: Ich fand meinen Erzählband Jede Nacht am Stand des Seifert Verlags schön platziert vor. Mit Sabina Naber plauderten wir abschließend noch am Stand der Österreichischen KriminalschriftstellerInnen.

Montségur-Autorenforum-Treffen 2016

Montségur-Autorenforum-Treffen 2016

Ein Jahr war Pause, heuer hatte die Durststrecke zum Glück ein Ende: Dreitägiges Montségur-Autorentreffen im Parkhotel am Taunus Oberursel/Deutschland) – mit Lesungsabend, Expertenvorträgen und Workshops. Heuer referierten u.a. die Literaturagentin Sabine Langohr von
Keil & Keil über das perfekte Manuskript, Marah Woolf über Chancen
und Niederlagen im Bereich des Selfpublishing und Diana Hillebrand
über die Leitung von Schreibkursen. Bestseller-Förster Peter Wohlleben plauderte aus dem Nähkästchen: „Hilfe, ein Bestseller überrollt mich!“ Außerdem gab die Grand Dame der Grammatik Angelika Jodl
Pointiertes zum Thema Stilsicherheit zum Besten.

Frankfurter Buchmesse 2015

Frankfurter Buchmesse 2015

Ein Paradies für Leseratten und Buchliebhaber. Jede Menge Eindrücke, endlose Listen mit Lese-Must-Haves und aufschlussreiche Gespräche mit Schreib-Kollegen – u.a. mit Philipp Bobrowski, Mascha Vassena,
Heike Fröhling und Claudia Toman, die sich mittlerweile auch als überaus talentierte
Cover-Designerin einen Namen gemacht hat. Mein persönliches Highlight war allerdings, meine wunderbar sympathische Agentin Franka Zastrow von der Agentur Thomas Schlück endlich persönlich kennenzulernen.

Criminale 2015

Criminale 2015

Kriminelle Ambitionen? Vier Tage lang kamen im Nordsee-Heilbad Büsum
bei der Criminale 2015, dem größten Krimi-Branchen-Treff Europas nicht nur gestandene Krimi- und Thrillerautoren auf ihre Kosten.
Für mich ergaben sich unter anderem aufschlussreiche Plaudereien mit Star-Autor
Arno Strobel, seiner österreichischen Bestseller-Kollegin Ursula Poznanski und dem Tiroler Shooting-Star Bernhard Aichner.
Und auch Fachwissen wurde vermittelt: So erzählte etwa Hartmut Marks „Von der alltäglichen Arbeit von Notfallseelsorgern“. „Die Psychologie
des Bösen“ versuchte die Forensikerin und Psychopathologin
Lydia Benecke mit viel schwarzem Humor zu erklären.
Der Forensische Linguist Raimund H. Drommel verriet, wie sich der
„Code des Bösen“ entschlüsseln lässt und „Der Spusi auf der Spur“ war
der Kriminaltechniker Peter Veckenstedt in seinem kurzweiligem Vortrag.

Leipziger Buchmesse 2015

Leipziger Buchmesse 2015

Vier Tage Leseleidenschaft: Autoren, Lektoren, Verleger, Buchhändler, Lesungen, Vorträge, Grafikdesign und – selbstverständlich – Bücher, Bücher, Bücher überwältigten auf der Leipziger Buchmesse.
Geballtes Fachwissen wurde bei der
Leipziger Autorenrunde serviert.
„Einblick in das Lektorat eines Publikumsverlages“ gab etwa
Juliane Beckmann, Lektorin beim S. Fischer Verlag.
„Arbeit an der Sprache“ ist das Metier von André Hille (Autorenschule Textmanufaktur) – sein Thema waren Kitsch, Metaphern und Rhythmus.
Der Kritiker und Kulturjournalist Stefan Mesch sprach über „Autoren, Fans und das Feuilleton“. Die Schreibtrainerin Astrid Rösel gab Tipps
zur „Figurenentwicklung für Fortgeschrittene“, und die Autorin
Zoë Beck leistete Aufklärungsarbeit „Über die Position von Autoren in Verlagen“. Die Programmleiterin Belletristik der Ullstein Buchverlage Maria Dürig erklärte, „Was Storys im E-Book bei Midnight und Forever erfolgreich macht“. Nächstes Jahr hoffentlich wieder!

Montségur-Autorenforum-Treffen 2014

Montségur-Autorenforum-Treffen 2014

Alle Jahre wieder: Dreitägiges Montségur-Autorentreffen im Parkhotel am Taunus Oberursel/Deutschland) – mit Lesungsabend, Expertenvorträgen und Workshops. Heuer referierten etwa Claudia Brendler über humoristisches und Barbara Slawig über spannendes Schreiben. Wolfgang Tischer
gab Tipps zum Thema Self-Publishing. Nicole Pfister-Fetz sprach über literarische Preise und die Grand Dame der Grammatik Angelika Jodl
gab Pointiertes über Perspektivenwechsel und Tempus zum Besten.