Die Autorin

Die Autorin

NICOLE MAKAREWICZ

Am 1.April 1976 in Wien geboren, habe ich nach dem Gymnasium Publizistik, Soziologie und Psychologie studiert. Seit 1994 bin ich
als Journalistin und Redakteurin für diverse Zeitschriften und Magazine, seit 2009 auch
als freie Autorin tätig.

Ich bin Mitglied beim Österreichischen Schriftsteller/innenverband,
der IG Autorinnen Autoren, den Mörderischen Schwestern, dem Montségur Autoren Forum und beim Österreichischen Journalistenclub.

Seit 2004 verheiratet, bin ich mittlerweile Mutter zweier Töchter
(geb. 2006 & 2007). Die Kleine durften wir im August 2008 aus
Äthiopien adoptieren. Da mein Mann aus Warschau stammt,
sind wir eine trinationale Familie, in der zwei Sprachen gesprochen werden. Meine Mädchen haben jede Menge (äußerst kreativen) Unsinn im Kopf. Was die Zeit, die mir zum Schreiben bleibt, umso kostbarer macht.

Da ich Synästhetikerin bin, haben Zahlen, Buchstaben und Worte
für mich Farben. So sehe ich etwa S grün, 8 schwarz und O weiß.
Manche Worte harmonieren farblich besser als andere, was das
Schreiben um eine zusätzliche Ebene erweitert.

Geschichten fordern heraus, ziehen in ihren Bann, machen Angst und
Mut, bringen zum Lachen und Weinen, erzählen von Heldentaten und Tragödien, von Trauer und Verlust, von Glück und Liebe. Und vom Leben. Geschichten sind auf Papier gebannte Gespinste, gewebt aus Phantasie, Herzblut und harter Arbeit. Geschichten sind überall.
Sie wollen erzählt werden. Ich schreibe sie auf.

Nachwort zu Äthiopien
Da ich mich (nicht nur aus sehr persönlichen Gründen) für Äthiopien engagiere, anbei einige großartige und unterstützenswerte Projekte: